Skip to main content

Technik zu Hause – Testberichte, Neuheiten und Ratgeber für Küche, Haus und Garten

 

All-in-One-Sicherheitslösung Somfy One
Mit Somfy One stellt der Spezialist für vernetztes Wohnen eine einfache und flexible All-in-One-Sicherheitslösung zum Schutz der eigenen vier Wände vor.

Das System soll sich mit der Somfy Protect App (iOS & Android) im Handumdrehen installieren lassen und ist unter anderem kompatibel mit dem Somfy Smart Home-System TaHoma® Premium, Works With Nest oder IFTTT. Es umfasst neben der Full-HD-Kamera, dem integrierten Bewegungsmelder, einem Mikrofon und einem Lautsprecher auch eine 90 dB Sirene, die Eindringlinge abschreckt, sobald eine Bewegung erkannt wird. Darüber hinaus können zusätzliche Sicherheitskomponenten wie der IntelliTAG-Vibrationssensor zum Schutz von Fenstern und Türen, die KeyFob-Fernbedienung, eine Outdoor-Sirene oder weitere Bewegungsmelder eingebunden werden. Im Alarmfall speichert das System ein zehnsekündiges Video für 24 Stunden in der Cloud. Optional kann eine kontinuierliche Videoaufzeichnung dazu gebucht werden. Fehlalarme durch Haustiere werden dank der speziellen Motion-Detection-Technologie weitgehend minimiert.

Full HD-Qualität

Ausgestattet mit einem 130-Grad-Full-HD-Weitwinkelbild, 8-fach Zoom und der Fähigkeit von überall mit Sound zu kommunizieren, bietet das System ausgezeichnete Videoqualität – egal, ob bei Tag oder Nacht. Zum Schutz der Privatsphäre wurde eine motorisierte Blende integriert, die Objektiv und Kamera-Mikrofon auf Wunsch vollständig abdeckt. Der Anwender kann die Einstellungen an seine Bedürfnisse anpassen: Automatisches Öffnen und Schließen der Blende sowie Anzeigen anwesender Benutzer. Beim Verlassen des Hauses wird vor der automatischen Aktivierung eine Benachrichtigung auf das Smartphone des Anwenders gesendet. So kann beispielsweise eine Aktivierung abgelehnt werden, sofern noch andere Bewohner anwesend sind. Der KeyFob ermöglicht die Benutzerkennung und dadurch die freihändige Deaktivierung der Somfy One, sobald man nach Hause kommt.

Lässt sich erweitern

Darüber hinaus lässt sich Somfy One auch per Sprachsteuerung bedienen – über den Alexa Vocal Assistant kann die Überwachung aktiviert oder die Blende heruntergefahren werden. Zusätzliche Features bietet die Premium-Variante Somfy One+ mit lokalem Speicher, Sicherungs-Akku, Stromausfallwarnungen sowie der kostenlosen SomfyAround-Notkommunikation unter Verwendung des privaten LWPA-Netzwerkes. Wer weitere Anwendungen realisieren möchte, kann Somfy One bzw. Somfy One+ in das Smart Home-Komplettsystem TaHoma® Premium einbinden. Es verbindet sich mit allen vernetzten Somfy-Produkten, wie Rollläden, Dachfenstern, der Haustür oder dem Garagentor, zu individuellen Wohn- und Sicherheitsszenarien.

 

Sicherheitsdienste ohne Verpflichtungen

Somfy One erlaubt es, Gruppen von Anwendern (Eigentümer, Kinder, Haushaltshilfe oder Gäste) mit bestimmten Zugangsrechten auszustatten sowie Personen (Nachbarn, Familie) einzubeziehen, die im Alarmfall eine E-Mail, Push- oder SMS-Benachrichtigung erhalten und – falls nötig – die Polizei rufen können. Während eines Urlaubs oder auch dauerhaft kann die Sicherheit des Wohnsitzes ohne weitere Verpflichtungen an professionelle Interventions- und Guard Services übergeben werden. Dieser Service wird mit einem Klick in der Somfy Protect App aktiviert sowie deaktiviert und ab 9,99 Euro im Monat bereitgestellt.

 

Somfy One, Somfy One+

Merkmale:Mit dem iF Design Award 2017 ausgezeichnete All-in-One-Sicherheitslösung
Fakten:
  • Schnelle Installation
  • Intuitive App-Steuerung (Android & iOS)
  • Preis: um 250 Euro, Premium-Variante Somfy One + um 400 Euro
Klartext:Produktportfolio: Somfy One, kompatibles Alarmsystem Somfy Home Alarm Premium, Somfy Security Camera sowie eine Außensirene
Internet:
protect.somfy.de/de/