Skip to main content

Technik zu Hause – Testberichte, Neuheiten und Ratgeber für Küche, Haus und Garten

 

Das bisschen Haushalt...
Ein Fingertipp und die Jalousien öffnen sich, zeitgleich springt die Kaffeemaschine an, angenehme Musik klingt durch die Wohnung und im Badezimmer schaltet sich die Heizung ein – immer mehr Geräte denken im Zuhause mit und machen den Alltag einfacher.

Bei Saug- und Wischrobotern lassen sich die Stundenpläne der Geräte teilweise direkt übers Smartphone einsehen und von unterwegs anpassen
Bei Saug- und Wischrobotern lassen sich die Stundenpläne der Geräte teilweise direkt übers Smartphone einsehen und von unterwegs anpassen

Das bisschen Haushalt macht sich mit smarten Helfern fast wie von allein: „Besonders lästige Routineaufgaben werden zunehmend von cleveren Helfern übernommen – allen voran beim Hausputz“, betont Rainer Pfuhler, Leitung Marketing und Kommunikation von Zaco by Robovox Distributions GmbH. Während Menschen ihrer Arbeit oder ihren Hobbies nachgehen, sorgen effiziente Saugroboter mit integrierter Wischfunktion, für mehr Sauberkeit in den eigenen vier Wänden. Doch was ist wirklich dran an den intelligenten Putzteufeln?

Fleißig, sauber und gut vernetzt
Egal welcher Staub- und Wischexperte zum Einsatz kommt, eine einfache Bedienbarkeit steht bei allen im Vordergrund. Einmal in Betrieb genommen, genügt bei den meisten Modellen ein Knopfdruck, um ihre Putzmission zu starten. „Vor allem moderne Kombigeräte setzen auf eine effiziente, sinnvolle Fahrweise, um ohne Umwege und Doppelfahrten selbst schwer zugängliche Stellen gründlich zu reinigen“, erklärt der Experte. Indem die cleveren Helfer virtuelle Lagepläne von Wohnzimmer, Küche und Co. anfertigen, lernen sie Hindernisse zu umrunden und – wenn ihnen die Puste ausgeht – sich nach circa zwei Stunden selbstständig einen Weg zurück in die Ladestation zu bahnen. Komplexe Sensorik und eine eingebaute 360-Grad-Kamera, um die Raumgröße zu berechnen, sorgen dabei für Orientierung. „Einige 2in1-Modelle wie der A9s Pro von Zaco merken sich sogar den letzten Reinigungsort, um nach dem Ladevorgang die Fahrt genau an dieser Stelle fortzusetzen“, fügt Rainer Pfuhler an. Mit dem Einsetzen des Wischtanks ermöglicht die intelligente Technik den cleveren Kombigeräten automatisch vom Saug- Presseinformation in den Wischmodus umzuschalten, sodass sich selbst ungeliebte Schlieren und festsitzender Schmutz lösen.

„Alexa: saugen und wischen“
Im intelligenten Zuhause finden Abläufe im Idealfall automatisch statt, ohne dass Bewohner diese bemerken. Bei Saug- und Wischrobotern sorgen beispielsweise Timer dafür, dass die smarten Helfer zuverlässig zu einem festgelegten Zeitpunkt ihren Dienst antreten. Dabei lassen sich die Stundenpläne der Geräte teilweise direkt übers Smartphone einsehen und von unterwegs anpassen, vor allem, wenn sich nach der Arbeit unerwartet Besuch ankündigt und die Wohnung noch einmal durchgewischt werden soll. Via App können Nutzer dabei sogar den Fortschritt der Reinigung verfolgen, im Wischmodus die Wasserzufuhr steuern. Einige Modelle lassen sich zusätzlich per Sprachsteuerung lenken. „Derart intuitive Smart-Home-Anwendungen sind mittlerweile vielfältig verfügbar und sorgen für einen erheblichen Komfortgewinn in den eigenen vier Wänden“, ergänzt der Experte. „Und wer diese Möglichkeiten nicht nutzen möchte, kann auch ganz entspannt auf die beiliegende klassische Fernbedienung zurückgreifen.“

Zaco Wisch- und Saugroboter

Merkmale:Smarte Haushaltshelfer
Internet:
www.zacorobot.eu