Skip to main content

Technik zu Hause – Testberichte, Neuheiten und Ratgeber für Küche, Haus und Garten

 

Neato: 7 Tipps für Asthmatiker und Allergiker
Der Frühling bringt für Allergiker nicht nur Sonnenschein und ein buntes Blütenmeer, in dieser Zeit herrscht auch die höchste Pollendichte. Wie kann man eine hohe Pollenbelastung vermeiden und Beschwerden so gering wie möglich halten?

Den Allergenen aus dem Weg gehen und den Staubsaugerroboter Neato Botvac D7 Connected bequem von unterwegs aus starten oder programmieren
Den Allergenen aus dem Weg gehen und den Staubsaugerroboter Neato Botvac D7 Connected bequem von unterwegs aus starten oder programmieren

Mehr als 330 Millionen Menschen weltweit leiden unter asthmatischen Erkrankungen. In Deutschland leiden rund 10 bis 16 Prozent der Bevölkerung unter Pollen- und Hausstauballergien, die dritthäufigste Allergieart sind Tierhaarallergien. Blühende Wiesen und Felder, Obstbäume in weißer und rosa Pracht – nach einem langen Winter freuen sich die meisten Menschen über bunte, duftende Frühlingsboten. Allerdings bedeutet der Frühlingsstart für viele Allergiker auch den Beginn einer langen Leidenszeit – laufende Nase, brennende Augen und im schlimmsten Fall sogar heftigste Asthma-Anfälle. Neato Robotics, führender Hersteller intelligenter Haushalts-Roboter, hat für Allergiker hilfreiche Tipps zusammengestellt, um den Allergenen bestmöglich aus dem Weg zu gehen:

1. Verfolgen Sie die Pollenflugvorhersage. An Tagen mit extremem Pollenflug sollten Sie den Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden und Fenster und Türen geschlossen halten. Bringen Sie Pollenschutzgitter an den Fenstern an und lüften Sie nur kurz am Morgen, da ist die Pollenbelastung in der Stadt am geringsten - durch die Neato App können sie auch in ihrer Abwesenheit tagsüber ihren Neato Roboterstaubsauger starten und vermeiden so den direkten Kontakt beim Staubsaugen

2. Trocknen Sie Wäsche nicht im Freien, da sich die Pollen in der Kleidung festsetzen. Nutzen Sie am besten einen Wäschetrockner - Umherfliegende Flusen beseitigt ihr Neato

3. Planen Sie wenn möglich Ihren Urlaub in der Hauptblütezeit des Allergens, das Sie betrifft. Ein Aufenthalt am Meer ist dem Wohlbefinden von Allergikern meist sehr zuträglich – hier ist das Klima in der Regel sehr allergenarm und Ihr Immunsystem kann sich wieder erholen - lassen Sie Ihren Neato Staubsauger auch im Urlaub für Sie arbeiten. Sie steuern die Reinigung über Ihr Smartphone und kommen nach dem Urlaub in eine perfekt gesaugte Wohnung zurück.

4. Duschen Sie abends bevor Sie ins Bett gehen und bewahren Sie getragene Kleidung nicht im Schlafzimmer auf. Wechseln Sie die Bettwäsche öfters als gewohnt.

5. Nutzen Sie spezielle, hochleistungsfähige Allergiker-Staubsaugerfilter wie beispielsweise den Neato Ultra Performance Filter

6. Achten Sie bei der Möbel- und Dekorationsauswahl auf leicht zu reinigende Oberflächen (beispielsweise Leder- statt Stoffsofa), wählen Sie Jalousien statt Vorhänge und Deko-Objekte, die man abwischen kann.

7. Das wichtigste am Schluss: Genießen und nutzen Sie die Zeiten, in denen es Ihnen gut geht und Sie keine oder wenig Allergie-Symptome haben. Nach größeren Regenschauern ist die Luft von Blütenpollen gereinigt und meist ist danach zumindest ein kurzer Spaziergang ohne größere Beschwerden möglich.

 

Staub- und Pollenbelastung reduzieren

Mit den Roboter-Staubsaugern von Neato Robotics, haben Allergiker und Asthmatiker die Möglichkeit, die Staub- und Pollenbelastung zumindest in den eigenen vier Wänden durch tägliches Staubsaugen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Oftmals werden die Beschwerden von Allergikern durch Staubsaugen noch verstärkt, denn die meisten Staubsauger können die mikroskopisch kleinen Allergene nicht ausreichend filtern, so dass diese über die Abluft wieder austreten und die bekannten Allergiesymptome auslösen. Der Ultra-Leistungsfilter von Neato soll besonders viele Kleinpartikel (0,3 Mikrometer) einfangen. Damit wird vermieden, dass die aufgesaugten Allergene wieder in die Raumluft gelangen, die Abluft bleibt bereinigt von Allergenen. Der Filter lässt sich dank des neuen Verschlussdesigns leicht entfernen, der Staub entweicht nicht beim Entleeren.

Von überall aus steuern

Die Roboter-Staubsauger von Neato, allen voran der Neato Botvac D7 Connected, zählen zu den fortschrittlichsten auf dem Markt. Die WLAN-fähigen Power-Haushaltshelfer lassen sich vollständig in das vernetzte Smart Home integrieren und durch die Neato App jederzeit und von überall aus steuern. Allergiker und Asthmatiker können das tägliche Staubsaugen bequem von unterwegs aus starten oder programmieren und so den Allergenen aus dem Weg gehen, da die Beschwerden beim Staubsaugen ja in der Regel noch verstärkt werden.

Dank der patentierten LaserSmart™-Technologie scannt der Neato Roboter-Staubsauger jeden Raum, teilt ihn in Reinigungsquadrate und kartiert ihn, um anschließend systematisch mit der Reinigung zu beginnen (Möbel, Durchgänge sowie Treppen werden erfasst). Die Kombination aus Laser Scanning, Room Mapping sowie einer Echtzeit-Hinderniserkennung sollen eine effiziente sowie gründliche Reinigung sicher stellen.

Gepaart mit der D-Form des Neato und der CornerClever™-Technologie gelangt der Roboter auch in Ecken und soll besonders nah an den Wänden entlang fahren. Die SpinFlow™ Technologie vereint kraftvolle Saugleistung mit Präzisionsbürsten für perfekt saubere Böden. Die spiralförmige Kombinationsbürste ist ideal für alle Bodenarten und auch für Haushalte mit Tieren und für Allergiker geeignet.

 

Neato Botvac D7 Connected

Merkmale:Staubsaugerroboter
Fakten:
  • WLAN-fähig
  • Preis: 899 Euro (UVP)
Klartext:Gründliche Reinigungsergebnisse dank Laser Scanning, Room Mapping und Echtzeithinderniserkennung
Internet:
www.neatorobotics.com