Skip to main content

Technik zu Hause – Testberichte, Neuheiten und Ratgeber für Küche, Haus und Garten

 

Stilvoll zum perfekten Klima: Balmuda Rain
Kaum fängt die Heizperiode an, schon ärgert man sich über die trockene Raumluft, die Erkältungskrankheiten fruchtbare Bedingungen bietet. Der japanische Hersteller Balmuda bietet mit Rain einen ästhetischen und natürlichen Luftbefeuchter mit Luftreinigungswirkung und Enzym-Vorfilter.

Der schicke Balmuda Luftbefeuchter geht auf den ersten Blick glatt auch als Vase durch und lässt sich genauso einfach reinigen
Der schicke Balmuda Luftbefeuchter geht auf den ersten Blick glatt auch als Vase durch und lässt sich genauso einfach reinigen

Trockene Heizungsluft ist häufig mit verantwortlich für Erkältungskrankheiten in der nun anbrechenden Heizperiode, da sie ein günstiges Klima für gesundheitsschädliche Viren und ihre Überlebensdauer schafft. Die Luftfeuchtigkeit sollte in Räumen bei circa 50 Prozent liegen. Hersteller wie Balmuda tüfteln daher an Lösungen, die auf hygienische Weise einen angenehmen und gesundheitsfördernden Luftfeuchtigkeitspegel herstellen – so wie das neue Klimagerät Rain. Es kann direkt mit Leitungswasser befüllt werden. Sowieso legt Balmuda Wert auf eine besonders einfache und naturnahe Bedienung. Die Justierung erfolgt über einen Steuerungsring und ein gut lesbares Display. Das mit dem Red-Dot-Award ausgezeichnete Gerät orientiert sich mit seinem Vasen-Design an der Philosophie des Hauses, ästhetische Haushaltsgeräte im Einklang mit ihrem natürlichen Zweck zu schaffen. Traditionelle asiatische Wassertöpfe standen Pate bei der Designgestaltung des Luftbefeuchters. 

Natürliche Luft
Rain funktioniert mit einem Verdampfungsverfahren, das natürlich und stromsparend arbeitet und eine Überbefeuchtung verhindert. Der Luftbefeuchter schafft so ein ausgeglichenes Raumklima und verhindert mittels eines Enzym-Vorfilters, dass Schmutz über den Luftbefeuchter im Raum verteilt wird. Keime, Staub und Bakterien bleiben im Filter hängen und werden abgefiltert. Für einen effektiven Betrieb sollte der integrierte Filter je nach Gebrauch alle 6-12 Monate ausgetauscht werden. Das offene Design in Form einer Vase verhindert, dass sich Bakterien in Ecken einnisten können und erlaubt eine einfache Reinigung. Das Display zeigt an, wenn die Reinigung des Filters erforderlich ist, was alle zwei bis vier Wochen der Fall ist. Für die Reinigung wird der Befeuchtungsfilter in ein Gefäß mit lauwarmen Wasser und Zitronensäure ca. 60 Minuten eingeweicht. Die Bedienung des Rain erfolgt durch Drehen, Klicken und langes Drücken des Steuerungsrings. Das helle und gut ablesbare OLED-Display sitzt am Kopf des Rain und umfasst alle Funktionen des Luftbefeuchters, wie etwa die Wasserstandsanzeige bei Befüllen, ist zu wenig Wasser im Tank stoppt der Rain seinen Betrieb automatisch.

Automatischer oder manueller Betrieb
Der Rain operiert in zwei unterschiedlichen Betriebsmodi – automatisch und manuell und umfasst einen 24-Stunden-Timer. Mithilfe dieser Funktion kann man einen Zeitraum, über den der Rain in Betrieb oder ausgeschaltet sein soll, definieren. Im automatischen Modus wird eine vorab gewählte Luftfeuchtigkeit kontinuierlich aufrechterhalten. Im manuellen Modus kann man zwischen fünf verschiedenen Luftvolumenstufen wählen. Rain verfügt auch über eine Kindersicherung, die über die Netztaste aktiviert und deaktiviert wird. Bei Stößen gegen das Gerät schaltet es sich automatisch aus, um Schäden zu vermeiden.

Balmuda Rain

Merkmale:Stylischer Luftbefeuchter mit Luftreinigungswirkung
Fakten:
  • fünf verschiedene Betriebsmodi plus automatische Steuerung
  • für bis zu 28 Quadratmeter große Räume
  • 4,2 Liter Fassungsvermögen, 24-Std.-Timer
  • Preis (UVP): 399 Euro
Klartext:Traditionelle asiatische Wassertöpfe standen Pate bei der Designgestaltung
Internet:
www.balmuda.com