5 Smoothie-Maker im Praxistest
Testbericht 10. September 2016 Fotos: Hersteller

Der große Vorteil von Smoothies ist, dass Obst und Gemüse so in relativ großen Portionen zu sich genommen­ werden. Um die leckeren Vitamindrinks auch unterwegs genießen zu können, sind die kompakten Smoothiemaker­ ideal, die mit einem to-go-Trinkbecher ausgerüstet sind. Wir haben fünf Geräte dieser Gattung in der praktischen Anwendung getestet.

Smoothiemaker to-go sind kleine Standmixer, deren Mixbehälter gleichzeitig als Trinkbecher fungieren. Zuerst wird der Becher mit Obst und/oder Gemüsestückchen und etwas Flüssigkeit gefüllt. Dann wird die Messereinheit aufgeschraubt und der Becher auf die Antriebseinheit gesetzt. Nach dem Mixen wird die Messereinheit durch einen speziellen Deckel ersetzt, der mit einer verschließbaren Trink­öffnung ausgestattet ist. Die Mixbehälter haben wie die unserer Testgeräte meist ein schmales Format, damit sie gut mitgenommen werden können. Unsere Testkandidaten arbeiten mit maximal 300 Watt; bzw. 350 Watt (Rommelsbacher). Die Trinkbecher haben ein Volumen von bis zu 600 Milliliter; in der Regel sind zwei Becher im Lieferumfang enthalten. Anders der Mixer von Rommelsbacher, der einen 1,2 Liter Glaskrug und einen 600 ml Trinkbecher dabei hat.

Klarstein Paradise City

Der 300 Watt Klarstein Paradise City mit einem Kunststoffgehäuse im frischen Gelb/Weiß hat einen 600 ml­

und einen 400 ml Becher im Gepäck. Der befüllte Becher wird mit der Messereinheit auf die Antriebseinheit­ gesetzt und im Uhrzeigersinn festgedreht. Symbole erleichtern das korrekte Aufsetzen. Mit einem Druck auf die große Taste startet der Mixer. Wird die Taste losgelassen, stoppt das Gerät. Auf diese Weise kann der Mixer auch im Pulsbetrieb arbeiten.

Im Dauerbetrieb darf er 1 Minute laufen, was meist völlig ausreicht. Unser Obst-Gemüse-Smoothie begutachten­ wir bereits nach 30 Sekunden: Gleichmäßige Konsistenz und keine großen Stückchen – sehr gut. Die Handhabung insgesamt einfach. Ebenso die Reinigung,­ zumal Becher und Deckel in die Spülmaschine dürfen. Der Klarstein Paradise City kostet rund 27 Euro.

Rommelsbacher MX 350

Der MX 350 von Rommelsbacher ist ein praktisches­ Kombigerät und bietet einen klassischen 1,2 Liter Mixkrug aus Glas und einen 600 ml to-go-Becher mit Deckel. Das Gerät im Edelstahloutfit für rund 80 Euro arbeitet mit 350 Watt und bietet zwei Geschwindigkeiten, Puls­taste und einen Off-Schalter.

Auch hier testen wir das Mixen direkt im Trink­becher. Befüllt und mit der Messereinheit versehen wird er auf die Gerätebasis gesetzt. Ein kurzer Rechtsdreh, und er rastet ein. Nach 30 Sekunden auf höchster Stufe­ beenden wir mit Hilfe der Off-Taste den Mixvorgang. Generell darf das  Gerät im Dauerlauf 3 Minuten betrieben­ werden und schaltet sicherheitshalber nach Erreichen der Zeit automatisch aus. Das Smoothie­ergebnis ist sehr gut und gleichmäßig. Der Glaskrug kann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Russell Hobbs Mix & Go Steel

Der Russell Hobbs Mix & Go Steel zeigt sich ebenfalls in Edelstahloptik und ist mit zwei 600 ml Bechern mit verschließbaren Trinkdeckeln ausgestattet. Das 300 Watt Gerät hat eine Messereinheit mit zwei Klingen, die aber unsere Obst-Gemüsemischung innerhalb von 30 Sekunden­ zu einem gleichmäßig sämigen Smoothie verarbeitet.

Auch hier wird der Becher mit der Messer­einheit entsprechend der Hilfssymbole auf das Motorteil gesetzt, mit einer Drehung befestigt und so in Gang gesetzt. Soll der Mixer stoppen, muss der Becher entsprechend zurück auf die 0-Position gedreht werden. Ein Puls­betrieb ist so leider nur schwer möglich. Der Russell Hobbs Mix & Go Steel kostet rund 60 Euro. 

Severin Smoothie Mix & Go

Der 300 Watt Smoothiemaker von Severin für rund 60 Euro ist ebenfalls mit zwei Bechern mit Trink­verschluss ausgestattet. Er mixt mit einer Geschwindigkeit,­ kann aber auch im Pulsbetrieb arbeiten. Dazu muss der Becher gemäß den Symbolen auf die Antriebseinheit gesetzt und heruntergedrückt werden.

Für den Dauerbetrieb (maximal 3 Minuten) wird der Becher heruntergedrückt und im Uhrzeigersinn verriegelt. Nach 30 Sekunden stoppen wir den Mixvorgang durch Lösen der Verriegelung. Der Smoothie ist auch bei diesem Gerät tadellos geraten. Die Mixbehälter und Verschlussbecher können in der Spülmaschine gereinigt werden.  

WMF Küchenminis Smoothie-to-go

Wie alle Geräte der WMF Küchenminis ist auch der Smoothie-to-go aus Cromargan gefertigt. Im Gepäck hat er zwei 600 ml Trinkbecher, die gegen Auslaufen mit einem Schraubverschluss ausgestattet sind.

Zum Mixen wird dir Messereinheit auf den Becher gedreht. Durch Drücken des Startknopfs nimmt der 300 Watt Mixer seine Arbeit auf und stoppt, sobald die Taste­ losgelassen wird. Auf diese Weise ist auch ein Pulsbetrieb komfortabel möglich. Das Testergebnis nach 30 Sekunden­ Mixen: Sehr gleichmäßig ohne große Stückchen.­ Spülmaschinentauglich sind die Becher und Deckel. Der WMF Smoothie-Küchenmini kostet rund 60 Euro. 

Fazit

Alle getesteten Smoothiemaker sind gut verarbeitet und erzielten sehr gute Mixergebnisse. Unterschiede gibt es bei der Handhabung. Bequemer ist eine Start-Stopp-Taste wie bei den Geräten von Klarstein (rund 27 Euro) und WMF (rund 60 Euro).

Der Mixer von Rommelsbacher für rund 80 Euro hat als Kombination aus klassischem Mixer und Smoothiemaker einen 1,2 Liter Glaskrug, einen Trinkbecher, drei Bedientasten und bietet zwei Geschwindigkeiten.

Der Smoothiemaker von Russell Hobbs für ca. 60 Euro hat keine Pulsfunktion. Beim Severin Smoothie Mix & Go  für ebenfalls ca. 60 Euro ist der Pulsbetrieb durch Herunterdrücken des Mixbechers möglich.

 

Ob Edelstahl oder frisch-farbiger Kunststoff wie bei Klarstein - das ist letztlich Geschmackssache und natürlich eine Preisfrage. Noch eine Bemerkung zu den Trinkdeckeln: Sie lassen sich bei allen Geräten fest verschließen. Auf Nummer Sicher geht hier WMF mit einem Schraubverschluss.

Technische Daten

Hersteller Klarstein Rommelsbacher Russell Hobbs Severin WMF
Typ Pardise City MX 350 Mix & go Steel Smoothie Mix & Go Küchenminis/Smoothie to go
Preis um 27 Euro um 80 Euro um 60 Euro um 60 Euro um 60 Euro
Max. Leistungsaufnahme 300 Watt 350 Watt 300 Watt 300 Watt 300 Watt
Trinkbecher mit Deckel 2 1 + Glaskrug 2 2 2
Fassungsvermögen 600/400 ml 600/1200 ml 600 ml 600 ml 600 ml
Trinkverschluss ja ja ja ja Schraubverschluss
Geschwindigkeitsstufen 1 2 1 1 1
Pulsbetrieb ja ja nein ja ja
Anzahl Klingen 4 4 2 4 4
Ein-Aus-Schalter ja ja nein nein ja
max. Dauerbetrieb 1 Min. 3 Min. 1 Min. 3 Min. 1 Min.
Rutschfeste Füße ja ja ja ja ja
Spülmaschinengeeignet abnehmbare Teile Glaskrug abnehmbare Teile abnehmbare Teile Becher + Deckel
Besonderheiten Off-On-Taste Mixkrug und Trinkbecher Deckel mit Schraubverschluss
Überhitzungsschutz keine Angabe ja ja ja ja
Verriegelungs-bzw. Sicherheitssystem ja ja ja ja ja
Kabelaufwicklung ja ja ja ja ja
Zubehör nein Stopfer Rezepte, Montagehilfe Rezepte-Heft nein