Praxistest: Beurer CosyNight UB 190
Wärmeunterbett
Testbericht 28. März 2018, Fotos: Hersteller

Ein vorgewärmtes Bett vorfinden - eine feine Sache. Für diesen wohligen Komfort bietet Beurer das Wärmeunterbett UB 190, das sich sogar über eine App von unterwegs aus steuern lassen soll. Wir haben das wärmende Produkt in der praktischen Anwendung getestet.

Das Beurer Wärmeunterbett CosyNight UB 190 bietet mollige Wärme im Bett, wann immer man sie möchte.
Die Bedienung über den Handschalter ist selbsterklärend und somit entsprechend einfach.
Über die Beurer CosyNight App lässt sie das UB 190 mit dem Smartphone auch von unterwegs aus steuern
Das Beurer Wärmeunterbett CosyNight UB 190 ist auf Schadstoffe geprüft und besitzt das Öko-Tex Zertifikat

Ausstattung und Verarbeitung

Das Beurer Wärmeunterbett UB 190 ist ca. 80 x 150 cm groß. Es besteht auf der Oberseite aus Baumwolle, auf der Unterseite aus Vlies und besitzt das Öko-Tex Zertifikat für schadstofffreie Materialien. Mitgeliefert wird ein Handschalter mit beleuchtetem Display, der über eine Kupplung mit der Steckdose und mit dem Wärmeunterbett verbunden wird. Die beiden Temperaturzonen für Körper und Füße können separat in je 9 Stufen eingestellt werden. Die Zeitwahl erlaubt eine Abschaltzeit von einer bis zwölf Stunden in 1-Stundenschritten. Der aktuelle Stromverbrauch kann über die kWh-Taste abgerufen werden. Im Angebot hat das UB 190 außerdem eine Anti-Allergie-Temperaturstufe. Dabei läuft das Unterbett 12 Stunden lang auf höchster Heizstufe, um so auf der Matratze ein „milbenfeindliches“ Mikroklima zu schaffen. Im Display des Handschalters wird „Anti-Allergy“ angezeigt. Das Wärmeunterbett bietet eine Schnellheizung und eine Abschaltautomatik. Über eine kostenlose App kann das Wärmeunterbett auch mit dem Smartphone gesteuert werden.

 

Bedienung

Nach Ausbreiten des Wärmeunterbetts auf einer Matratze wird die Steckkupplung zwischen Handschalter und Wärmeunterbett verbunden. Die Bedienung über den Handschalter ist dank der Symbole sehr einfach zu verstehen und auszuführen. Wir schalten das Handteil ein und testen verschiedene Temperaturstufen für die beiden Heizzonen (getrennt und zusammen) und verschiedene Heizzeiten. Die Einstellungen werden im beleuchteten Display angezeigt; die Beleuchtung kann man auch ausschalten, damit sie während der Nacht nicht stört. Über die Taste „kWh“ lassen wir uns den aktuellen Stromverbrauch anzeigen. Praktisch: Die Temperaturstufen 1 bis 4 sind besonders energiesparsam; auf dem Display wird das „ECO“ Symbol angezeigt. Beispiel: Beide Heizzonen auf Stufe 4 = 0,037.kWh/Stunde. Zum Vergleich beide Heizzonen auf Stufe 9 = 0,095 kWh/Stunde.

 

Bedienung per App

Komfortabel ist auch die Bedienung mit der App über das Smartphone. Dazu aktivieren wir mit dem Smartphone Bluetooth und WLAN und laden die kostenlose Beurer Cosy Night App herunter. Dann wählen wir am Handschalter „Remote“ und registrieren uns entsprechend der Anweisungen auf dem Smartphone. Achtung bei der Wahl eines Passwortes: Es muss eine achtstellige Kombination von Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zeichen (beispielsweise @) und Zahlen enthalten, sonst wird das nichts. Nach zahlreichen Versuchen hat die Verbindung aber geklappt. Es können Temperatur und verschiedene Heizzeiten eingestellt und individuelle Zeitpläne aufgestellt werden. Auch die Energiekosten bleiben im Blick: Wenn (wichtig!) vor der ersten Benutzung der aktuelle Tarif eingetragen wird, kann man später die im Verlauf entstandenen Kosten einfach abrufen. Befinden sich mehrere Beurer-Unterbetten im Haus, könnten diese ebenfalls mit dem Smartphone verbunden werden. In unserem Test hat die Steuerung aus der Ferne via Smartphone auf Anhieb funktioniert.

 

Funktion

Es dauert nur wenige Sekunden, bis wir in den beiden Heizzonen die Wärme spüren, dabei wird der Kopfteil des Wärmeunterbetts nicht erwärmt. Selbst auf Heizstufe 9 ist die Wärmeentwicklung sanft. Die feine Waffelstruktur des UB 190 fühlt sich sehr angenehm an; die feinen Heizdrähte im Inneren nimmt man nicht wahr. Ein Sicherheitssystem verhindert die Überhitzung des UB 190 und schaltet es im Fehlerfall ab. Für Personen mit Herzschrittmacher wird empfohlen, vor Gebrauch des Wärmeunterbettes einen Arzt zu fragen.

 

Fazit

Das Beurer CosyNight UB 190 ist ein hochwertiges Wärmeunterbett mit getrennten Zonen für Körper und Füße. Die Bedienung über den Handschalter ist sehr einfach. Außerdem bietet der Hersteller eine kostenlose App, die eine Bedienung des UB 190 über das Smartphone erlaubt und erweiterte Funktionen bietet wie das Einstellen von Heizzeiten und Zeitplänen. Die Registrierung ist etwas knifflig; die Steuerung über das Smartphone hat dann aber reibungslos funktioniert. Das UB 190 hat in unserem Test einwandfrei nach den gewählten Einstellungen gearbeitet. Für einen Verkaufspreis von rund 200 Euro ist das Beurer CosyNight UB 190 eine sehr gute Empfehlung.