Praxistest: Philips Akku-Zyklonsauger
SpeedPro Max Animal
Testbericht 28. März 2018, Fotos: Hersteller

Akku-Staubsauger setzen sich immer mehr durch. Dabei ist es nicht nur das komfortable Hantieren ohne Kabel. Viele Akkusauger haben funktionelles Zubehör an Bord und überraschen durch lange Betriebszeiten bei hoher Saugleistung. Wir haben den Philips Zyklonsauger SpeedPro Max Animal in der praktischen Anwendung getestet.

Der Philips Zyklonsauger SpeedPro Max Animal ist ein leistungsstarker Akkusauger mit praktischem Zubehör und Aufladesystem über eine magnetische Ladeverbindung
Der Akkusauger liegt gut in der Hand und hat als praktisches Zubehör u.a. eine Fugendüse mit klappbarer Bürste
Ohne Saugrohr ist der Philips SpeedPro Max ein praktischer Handsauger; es kann aber auch das Zubehör hier direkt angebracht werden
Der SpeedPro Max mit 360° Universaldüse und LED-Beleuchtung saugt mühelos auch unter Möbeln

Ausstattung und Verarbeitung

Der Philips SpeedPro Max FC6823/01 ist ein kabel- und beutelloser Zyklon-Staubsauger mit einem 25,2 Volt Akku. Er ist mit einer 360-Grad-Saugdüse mit LED- Beleuchtung ausgestattet, die Staub und Schmutz mit jedem Zug erfassen soll, selbst rückwärts und von den Seiten. Eine nur 13,5 cm breite motorisierte Turbobürste ist gedacht für enge Platzverhältnisse und stärker verschmutzte Bereiche. Das Saugrohr bietet eine integrierte Fugendüse mit einer ausklappbaren Bürste. Es stehen drei Geschwindigkeiten und eine Akku-Anzeige zur Verfügung. Geladen wird der Staubsauger über eine magnetische Ladeverbindung. Eine Wandhalterung zur Aufbewahrung des Staubsaugers gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

Bedienung

Der Philips SpeedPro Max ist mit einem Klick-System ausgestattet. So ist das Zusammenfügen von Handteil, Saugrohr und Universaldüse ein Klacks. Zunächst muss der Sauger aufgeladen werden, dazu hat das Ladekabel an einem Ende einen Magneten, den wir auf das dafür vorgesehene Gegenstück auf der Rückseite des Motorteils platzieren. Die digitale Akkuanzeige mit Prozentzahlen verwirrt uns zunächst, denn sie steht quasi auf dem Kopf, wenn der Sauger aufrecht in der Halterung hängt. Dafür ist die Anzeige während des Saugens korrekt zu sehen und signalisiert durch ein rotes Leuchtsymbol, wenn nachgeladen werden muss. Wir legen bei 100 Prozent Akkuladung los und sind wirklich erstaunt von der enormen Saugkraft. Dabei liegt der Sauger sehr gut in der Hand und lässt sich komfortabel dirigieren – auch in Kurven und unter Möbeln. Die LED-Beleuchtung an der Universaldüse beweist sich in dunklen Bereichen als ausgesprochen hilfreich. Glatter oder Teppichboden – das meistert der Philips SpeedPro Max mit Bravour und tatsächlich auch in alle Richtungen. Die Geschwindigkeitsstufen lassen sich über den gut erreichbaren Schieber am Handgriff mühelos einstellen. Mit einem Klick wechseln wir zur 13,5 cm Turbodüse. Sie ist ideal für Winkel und Ecken und saugt außerdem dank ihrer Motorisierung auch sehr feine Fusseln und Tierhaare auf. Universaldüse und Turbobürste können auch direkt an das Handteil geklickt werden – so hat man einen funktionellen Handstaubsauger. Gut gelöst: Die am Saugrohr angebrachte Fugendüse mit ausklappbarer Bürste. So muss man dieses Zubehör niemals suchen. Zum Entleeren wird der Staubbehälter vom Motorteil gelöst und dann der Deckel vom Behälter abgenommen. Praktischer wäre hier ein Klappmechanismus. Der Behälter kann unter fließendem Wasser ausgespült werden, ebenso der Schaumstofffilter.

Funktion

Wir hatten schon eine Reihe von Akku-Staubsaugern im Test. Was die Laufzeit betrifft, hat der Philips SpeedPro Max uns echt überrascht: Rund 30 Minuten auf der Turbostufe – das ist eine reife Leistung und reicht, um auch ein größeres Zuhause komplett zu saugen. Die Saugkraft hat uns ebenfalls sehr gut gefallen; diese lässt übrigens bis zum Schluss kein bisschen nach. Unsere Teststrecke ist 1 A abgesaugt, sowohl der glatte Boden als auch die Teppichinsel.

Fazit

Der Philips SpeedPro Max FC6823/01 leistet ganze Saugarbeit auf glatten und Teppichböden und hält auf der Turbostufe rund 30 Minuten durch, ohne dass die Saugkraft nachlässt. Hilfreich ist die LED-Beleuchtung an der 360 Grad Universaldüse, sehr bequem das Aufladesystem über eine magnetische Ladeverbindung. Die Behälterleerung ist einfach, könnte aber mit einem Klappmechanismus noch komfortabler sein. Wer einen kraftvollen und unkomplizierten Akku-Staubsauger sucht, ist mit dem Philips SpeedPro Max Animal mit einem Verkaufspreis von rund 500 Euro sehr gut beraten.