Skip to main content

Technik zu Hause – Testberichte, Neuheiten und Ratgeber für Küche, Haus und Garten

 

Das Zuhause in der Urlaubszeit schützen
Damit der Urlaub oder Ausflug unbeschwert wird, ist es ratsam, sich vorher Gedanken zu machen, wie man sein Zuhause während der Abwesenheit am besten schützt. Dazu haben die Sicherheits-Experten von Verisure einige Tipps zusammengestellt (Grafik Antonia Schmidt).

Wer sein Zuhause oder Geschäft vor dem Urlaub noch professionell absichern möchte, kann sich von Verisure jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten lassen
Wer sein Zuhause oder Geschäft vor dem Urlaub noch professionell absichern möchte, kann sich von Verisure jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten lassen

Das sichere Verschließen von Fenstern und Türen ist ein Muss. Eine wachsame Nachbarschaft kann zusätzlichen Schutz bieten. Was angehende Urlauber selbst dazu beitragen können, während ihrer Abwesenheit ihr Zuhause oder die Geschäftsräume vor Einbrechern zu schützen. Wer zudem überlegt, sein Zuhause oder Geschäft vor dem Urlaub lnoch professionell absichern zu lassen, kann sich von dem Rundum-Sicherheitsanbieter mit der erprobten Kombination aus smartem Alarmsystem und 24/7 Fernüberwachung jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten lassen. Was man sonst noch tun kann - hier einige Tipps:

Sicherheits-Tipps für die Urlaubszeit:

  • Geben Sie weder in sozialen Netzwerken, noch auf dem Anrufbeantworter oder anderswo Hinweise auf Ihre Abwesenheit.
  • Täuschen Sie Anwesenheit vor z.B. mit Licht und Sound und bitten Sie Nachbarn, gelegentlich zu lüften. Wenn niemand in der Wohnung ist: Fenster, Terrassen- und Balkontüren immer  gut verriegeln (lassen). 
  • Bitten Sie jemanden, sich um Briefkasten, Mülltonnen und ggf. Fußmatte zu kümmern.
  • Als Dankeschön und zur eigenen Sicherheit: bieten Sie demjenigen oder einem anderen Nachbarn Ihren Stellplatz für das Auto an. Auch damit täuschen Sie Anwesenheit vor.
  • Schlüssel nie draußen verstecken, da Einbrecher das Versteck finden könnten.
  • Achten Sie im Vorfeld auf unbekannte Menschen in Ihrer Straße, Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück, die den Eindruck machen die Lage zu erkunden.
  • Machen Sie vor Ihrer Abwesenheit Fotos von besonders teuren Wertgegenständen.
  • Erstellen Sie eine Liste der Wertgegenstände und heften Sie ggf. Kaufbelege und Rechnungen dazu.
  • Notieren Sie Gerätenummern, die der Polizei bei der Identifikation von sichergestelltem Diebesgut helfen.
  • Und eigentlich selbstverständlich: Schließen Sie die Haustüre doppelt ab, wenn Sie das Gebäude verlassen – auch wenn es nur für kurze Zeit ist, da Einbrüche oft schon bei kurzen Abwesenheiten der Bewohner passieren.

Sicherheit rund um die Uhr
Um den Urlaub völlig unbesorgt genießen zu können, empfiehlt es sich, schon im Vorfeld auf Nummer sicher zu gehen. Deshalb raten Sicherheitsexperten wie auch die Polizei zu einer Kombination aus mechanischem und elektronischem Einbruchschutz. Als besonders effektiv haben sich moderne Alarmanlagen mit integrierter Rauchbarriere erwiesen, wie z.B. ZeroVision von Rundum-Sicherheitsanbieter Verisure. Damit wird ungewollten Eindringlingen sofort die Sicht genommen. Denn wer nichts sieht, kann auch nichts stehlen. Doch das günstige Alarmsystem des europäischen Marktführers, das es seit zweieinhalb Jahren auch bei uns in Deutschland gibt, kann noch mehr: Durch seine Anbindung an die hauseigene 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen ist zu jeder Zeit gewährleistet, dass bei Alarm sofort jemand reagiert, egal ob es sich um einen Einbruch, Feuer, Wasser oder – bei Anwesenheit der Besitzer – um einen medizinischen Notfall handelt. Sogar unterwegs kann man sich neuerdings per App schützten lassen, wird bei Bedarf auf gefährlichen Strecken begleitet, im Notfall geortet und erhält sofort die erforderliche Hilfe.

Sicherheits-Check vom Profi
Während mechanischer Einbruchschutz in erster Linie aus starken Schlössern, Riegeln oder Gittern besteht, die den Einbruch verzögern, aber oft nicht verhindern, kann der elektronische Schutz mehr bewirken. Bereits bei dem leisesten Einbruchsversuch lösen Kameras, Schocksensoren, Bewegungsmelder und Fotodetektoren Alarm aus. Ist das System an eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle wie die von Verisure angeschlossen, ist man nicht auf ein Reagieren der Nachbarn angewiesen. Denn bei Alarm überprüfen qualifizierte Fachkräfte sofort, welche Maßnahmen zu ergreifen sind und rufen binnen Sekunden Wachdienst, Polizei, Feuerwehr oder auch den Notarzt. Ein solches Alarmsystem lässt sich aus der Ferne über Smartphone steuern, und als Besitzer kann man so jederzeit sehen, was sich im und um das Haus oder die Wohnung gerade abspielt, während die NSL-Fachkräfte ausschließlich im Alarmfall Zugriff haben. Wer jetzt überlegt, seine Wohnung vor dem Verreisen noch schnell einbruchssicher zu machen, kann eine kostenlose Beratung der Kriminalpolizei in Anspruch nehmen. Aber auch das Ratinger Sicherheitsunternehmen Verisure bietet kurzfristig kostenlos und unverbindlich Sicherheits-Gutachten an, damit keine mögliche Schwachstelle übersehen wird.

Über Verisure
Verisure ist ein europäischer Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die-Uhr-Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 3,8 Millionen Kunden in 16 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben.

 



Verisure

Merkmale:Professionell überwachte Hochsicherheits-Alarmsysteme und zertifiziertes Rund-um-die-Uhr-Fern-Monitoring
Fakten:
  • Kurzfristig und kostenlos: unverbindliche Sicherheits-Gutachten
Internet:
www.verisure.de