Skip to main content

Technik zu Hause – Testberichte, Neuheiten und Ratgeber für Küche, Haus und Garten

 

Feucht Wischen ganz einfach: ZACO W450 Nass-Saugroboter
Wie schafft man sich ein sauberes Zuhause? Mehrmals in der Woche die Wohnung zu saugen – oder mit einem Saugroboter saugen zu lassen – ist ein guter Anfang. Wirklich gründliche Sauberkeit garantiert aber nur der regelmäßige Griff zum Wischmopp. Mit dem ZACO W450 kann man sich diesen nun zum Glück ebenfalls ersparen, denn der praktische Nass-Saugroboter reinigt das Zuhause vollautomatisch. Zwei getrennte Wassertanks, intelligente Kamera-Navigation und die Kombination aus Reinigungswalze und Wischlippe sorgen für streifenfrei saubere Böden. (Quelle und Fotos: ZACO)

Getrennte Behälter für sauberes Wischwasser und Schmutzwasser beim ZACO W450
Getrennte Behälter für sauberes Wischwasser und Schmutzwasser beim ZACO W450

Effektive Reinigung mit zwei Tanks

Es gehört zu den verblüffenden Alltagsphänomenen, dass ein Boden beim Nass wischen sauber zu werden scheint, obwohl man den Lappen immer wieder in den gleichen Eimer mit Schmutzwasser taucht. Hygienisch ist das aber nur bedingt. Der ZACO W450 sorgt hingegen für kompromisslose Sauberkeit, denn zwei Tanks trennen das saubere Wischwasser vom Schmutzwasser. Die spezielle Reinigungswalze wird so konstant mit frischem Wasser befeuchtet und der Schmutz nach einer Umdrehung in den Abwassertank gesaugt. Zum Schluss streift eine Gummilippe die Restfeuchtigkeit ab, für streifenfreie Böden.

Der weiß, wo er wischt – mit CV-SLAM und Sensoren

Böden effektiv nass zu wischen ist nicht so einfach, wie es scheint: Zu wenig Wasser, und der Boden bleibt schmutzig. Zu viel Wasser und es entstehen Streifen oder der Bodenbelag wird beschädigt. Darum ist es wichtig, dass der Nass-Saugroboter genau weiß, wo er sich gerade befindet und ob er eine Fläche schon gereinigt hat. Durch seinen intelligenten CV-SLAM-Algorithmus kartiert der ZACO W450 die Wohnung und orientiert sich methodisch im Raum. Seine Sensoren und die Panovision-Kamera erlauben es dem Roboter, Hindernisse und Stürze zu vermeiden und dabei immer genau zu wissen, wo er als nächstes wischen muss. So setzt er immer die genau richtige Menge an Feuchtigkeit ein und reinigt die Böden effektiv und schonend.

Drei Modi für ein sauberes Ergebnis

Weil im Alltag nicht jeder Schmutz gleich ist, bringt der ZACO W450 drei praktische Modi mit, um sich an unterschiedliche Situationen anzupassen: Im Path Modus wird der Boden methodisch gereinigt und die maximale Fläche abgedeckt, ohne sich zu wiederholen. Im Area Modus wird bei Bedarf schnell eine festgelegte Fläche von bis zu 25 Quadratmetern gründlich gereinigt – Ideal, wenn die Kinder eben mit nassen Gummistiefeln durchs Wohnzimmer getobt sind oder der Hund sein Fell mitten im Flur ausgeschüttelt hat. Im Spot Modus wird eine festgelegte Fläche spiralförmig intensiv bearbeitet, zum Beispiel beim Kochen Tomatensauce auf die Küchenfliesen getropft ist oder es einen "Kaffee-Unfall" am Frühstückstisch gab.

Schlau unterwegs und intuitiv bedienbar

Der ZACO W450 ist nicht nur durch die ZACO Home App smart und intuitiv zu steuern, sondern überzeugt auch durch sein durchdachtes Design. Alle Funktionen können über die Knöpfe und LED-Anzeigen direkt am Roboter aktiviert werden. Der stabile Tragegriff an der Oberseite macht den Transport besonders einfach. Mit dem Smartphone lässt sich dann einstellen, wie schnell der Roboter beim Reinigen fährt, wieviel Wasser er nutzen darf und mit wieviel Umdrehungen seine Reinigungswalze arbeitet.

 

ZACO W450

Merkmale:Nass-Saugroboter mit Reinigungswalze
Fakten:
  • ZACO W450: um 350 Euro
Klartext:Vollautomatisch saubere Fußböden durch intelligente Navigation und zwei Wassertanks
Internet:
www.zacorobot.eu