Alles im Trockenen: Luftentfeuchter Aktobis WDH-930EEW im Praxistest
Testredakteure: Dipl.-Phys. Stefan Witzel, Vera Sattler, 13.7.2021, Fotos: Technikzuhause, Aktobis, Messungen: Technikzuhause

Der kompakte Luftentfeuchter Aktobis WDH-930EEW hat schlanke Abmessungen und ein dezentes Design

Feucht und kühl oder feucht und warm - beide klimatischen Varianten empfinden wir als sehr unangenehm. Erst recht, wenn in unseren Wohn- oder Arbeitsräumen eine zu hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Aber nicht nur der Mensch, sondern auch die Bausubstanz kann Schaden nehmen, wenn die Luft in Räumen dauerhaft oder – beispielsweise verursacht durch einen Wasserschaden – temporär zu feucht ist. Elektrische Luftentfeuchter – auch Bautrockner genannt - können hier Abhilfe schaffen. Wir haben den Aktobis WDH-930EEW in der praktischen Anwendung getestet.

Die Ausstattung

Der Aktibos WDH-930EEW ist mit einem 5 Liter Wassertank mit Schwimmer ausgestattet

Der Aktobis WDH-930EEW ist ein kompakter Luftentfeuchter mit schlanken Abmessungen: 545 mm hoch, 340 mm breit und 250 mm tief. Der Korpus aus weißem Kunststoff hat ein dezentes Design, damit er auch im schicken Wohnraum nicht stört. Auf der Oberseite des Entfeuchters befinden sich die Lüftungsschlitze für den Austritt der eingesaugten und gefilterten Raumluft. Der zur Reinigung entnehmbare Luftfilter ist mit einer antibakteriellen Lasur beschichtet, um die Vermehrung von Bakterien und Keimen zu hemmen. Das große Bedienfeld bietet neben einem An/Aus-Schalter die Einstellmöglichkeiten für die Zielfeuchte, die beiden Lüftergeschwindigkeiten, den Timer und die WLAN-Funktion. Vorhanden ist außerdem eine „Tank-voll“ - Signalleuchte. Mit seitlichen Griffmulden und vier Laufrollen lässt sich das 15 kg schwere Gerät bequem an seinen Einsatzort bewegen. Es ist mit einem 5,5 Liter Tank für das Kondenswasser ausgestattet; ein Schlauch für die direkte Ableitung des Wassers liegt ebenfalls bei.

So funktioniert`s
Der Aktobis WDH-930EEW arbeitet nach dem Prinzip der Kondensationstrocknung. Dazu wird die eingesaugte Raumluft mit Hilfe eines Ventilators über einen Wärmetauscher geleitet - ähnlich wie bei einem Kühlschrank. An den gekühlten Flächen des Wärmetauschers läuft das Wasser ab und wird in einem Kondensatbehälter gesammelt oder über einen Schlauch direkt abgeleitet. Wichtig ist bei diesem Prozess, dass die Oberflächentemperatur des Wärmetauschers niedriger ist als die Taupunkttemperatur der Luft. Das Aktobisgerät arbeitet mit dem Kältemittel R290, das auch als Propan bekannt ist.

Betrieb ab 4 qm Raumgröße

Der Aktobis Luftentfeuchter hat ein großes Bedienfeld mit selbsterklärenden Symbolen

Der Aktobis-Luftentfeuchter kann in Räumen ab einer Größe von 4 Quadratmetern betrieben werden. Wie bei allen Luftentfeuchtern/Bautrocknern wird die Entfeuchtungsleistung durch die Faktoren Luftfeuchtigkeit im Raum und Raumtemperatur wesentlich beeinflusst. Je kälter der Raum und geringer der Feuchtgehalt der Luft (r.F.), desto weniger Feuchtigkeit kann das Gerät „sammeln“. Beispiel: Bei 35°C und 80% r.F. beträgt laut Hersteller die Entfeuchtungsleistung am Tag ca. 37 Liter, bei 5°C und 80% r.F. sind es nur noch ca. 8 Liter. Der Aktobis Luftentfeuchter ist für den Temperaturbereich von 5 bis 35°C ausgelegt. Übrigens: Eine Luftfeuchte zwischen 40 und 60% gilt als Richtwert für Innenräume und wird als angenehm empfunden.

Vorbereitungen

Zunächst montieren wir die mitgelieferten vier Laufrollen unter das Gerät. Das funktioniert dank einem Steckmechanismus schnell und einfach. Wir rollen den Luftentfeuchter in einen ca. 24 qm großen Raum und achten auf genügend Platz ringsum (ca. 20 cm), damit er die volle Leistung bringt; insbesondere die Abluft-Lamellen und das Gebläse brauchen genügend Freiraum für eine ausreichende Luftzufuhr. Außerdem wichtig für einen effektiven Betrieb: alle Fenster und Türen schließen.  
Der Aktobis Luftentfeuchter arbeitet wie bereits beschrieben mit einem Kältemittel. Dieses muss vor dem Einsatz des Geräts erst einmal zur Ruhe kommen, damit der Kompressor nicht beschädigt wird. Deshalb empfiehlt der Hersteller zwischen dem Aufstellen und dem ersten Betrieb eine Wartezeit von 4 Stunden. Wird das Gerät später kurz bewegt – etwa um die Laufrollen anzubringen - sollten rund 30 Minuten abgewartet werden, damit sich die Kühlflüssigkeit wieder setzen kann. 

Die Laufrollen lassen sich dank eines Stecksystems...
...denkbar einfach und schnell montieren

Bedienung auch per App

Eingeschaltet wird der Aktobis über das Bedienfeld oben auf dem Gerät, oder noch komfortabler mit dem Smartphone per App. Nach dem Einschalten wird die aktuelle Luftfeuchtigkeit in unserem Raum angezeigt. Jetzt können wir die Zielfeuchte eingeben, die Lüftergeschwindigkeit wählen und einen Zeitpunkt zwischen 1 bis 24 Stunden einstellen, wann der Entfeuchter seine Arbeit automatisch beenden soll. Um die bequemere Bedien-Variante zu nutzen, laden wir die „Tuya Smart“ App auf unser Smartphone. Voraussetzung dafür ist, dass das Smartphone mit dem WLAN Netzwerk verbunden und die Bluetooth-Funktion eingeschaltet ist. Es funktioniert alles reibungslos. Nach Registrierung und Geräteauswahl führt uns die App durch alle erforderlichen Schritte, damit wir den Luftentfeuchter via Smartphone steuern können.

Nach dem Herunterladen der App können wir aus einer Liste unseren Luftentfeuchter auswählen
Jetzt können die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden
Auch der Timer lässt sich via Smartphone programmieren

Der Testlauf

In unserem Testraum zeigt der Aktobis Entfeuchter eine Temperatur von 24° C und eine Luftfeuchtigkeit von 84 %. Als Zielwert für die Luftfeuchtigkeit stellen wir 30% ein, damit arbeitet das Gerät quasi im Dauerbetrieb. Nach einer Stunde Laufzeit ist die Luftfeuchtigkeit im Raum bereits auf einen Wert von 60% gesunken, nach weiteren eineinhalb Stunden hat der Aktobis die Luftfeuchtigkeit im Raum auf unter 50% abgesenkt – das ist eine sehr beachtliche Leistung. Der Betrieb des Aktobis geht natürlich nicht geräuschlos vonstatten; mit 49 dB (A) in der höheren Lüfterstufe ist das Geräusch aber durchaus erträglich.

Nach zwei Stunden Betrieb verringerte sich die Luftfeuchtigkeit in unserem Testraum von 84% auf unter 50% (Messung: Technikzuhause)

Dauerbetrieb mit Schlauchanschluss

Der Aktobis WDH-930EEW ist mit einem 5,5 Liter Kondenstank mit Schwimmer ausgestattet, das ist recht viel für so ein kompaktes Gerät. Je nach Bedienung blinkt eine Signalleuchte auf dem Bedienfeld oder im Smartphone, wenn der Wasserbehälter geleert werden muss. Soll der Entfeuchter dauerhaft laufen, empfiehlt sich der Anschluss des beiliegenden Schlauches, damit das der Luft entzogene Wasser direkt in einen Abfluss abgleitet werden kann. Dafür ist auf der Rückseite des Entfeuchters ein entsprechender Schraubverschluss angebracht. Wichtig dabei ist, dass der Abfluss tiefer liegt als der Schlauchanschluss am Gerät und der Schlauch ein leichtes Gefälle aufweist.

Die Filterreinigung
Der Aktobis WDH-930EEW ist mit einem Luftfilter ausgestattet, der mit einer antibakteriellen Lasur versehen ist. Zur Reinigung wird der Filter vorsichtig nach oben aus der Halterung gezogen. Jetzt kann er unter lauwarmem Wasser abgespült oder mit einem auf kleinster Stufe eingestelltem Staubsauger abgesaugt werden. Den Filter erst wieder in die Halterung stecken, wenn er vollständig getrocknet ist.

Auf der Rückseite des Entfeuchters befindet sich der Anschluss für den mitgelieferten Wasserschlauch
Dank Schraubverschluss lässt sich der Wasserschlauch schnell und sicher anbringen
Der Luftfilter wird zur Reinigung einfach nach oben aus dem Gerät genommen

Fazit

Der Aktobis WDH-930EEW ist ein kompakter, leistungsstarker Luftentfeuchter für Innenräume ab einer Größe von 4 Quadratmetern. Für einen effektiven Betrieb sollte die Raumtemperatur zwischen 5 und 35° C liegen. Die Bedienung erfolgt direkt am Gerät oder via App mit dem Smartphone. Der Entfeuchter kann temporär oder auch dauerhaft betrieben werden. Das Gerät verfügt über eine praktische Timerfunktion. Der Tank für das Kondenswasser ist mit einem Fassungsvermögen von rund 5,5 Liter großzügig bemessen; eine Signalleuchte blinkt, wenn der Tank entleert werden muss. Für den direkten Abfluss des Kondenswassers liegt ein einfach zu montierender Schlauch bei. Die Reinigung des Filters ist unter laufendem Wasser oder einem Staubsauger schnell geschehen. Beachtlich ist die Entfeuchtungsleistung des Aktobis WDH-930EEW: In eineinhalb Stunden hat er die Luftfeuchtigkeit von 84 % auf unter 50% gesenkt. Das Gerät kostet 269 Euro und bekommt von uns die Note sehr gut.

Tipps für effektives Entfeuchten

  • Das Gerät mit etwa 20 cm Abstand zu den Wänden oder Einrichtungen ringsum aufstellen
  • Das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen platzieren
  • Für einen effektiven und ökonomischen Betrieb alle Fenster und Türen des entsprechen Raums schließen
  • Keine Gegenstände auf dem Gerät abstellen
  • Insbesondere den Gebläseausgang freihalten
  • Den Luftfilter regelmäßig reinigen
  • Bei Schlauchentwässerung den Schlauch mit Gefälle zum Abfluss führen