Sauber mit dem Staub umgehen
Beutelstaubsauger Hoogo B3+ im Praxistest
Test-Redakteurin Vera Sattler, 16. Oktober 2021 (Fotos: Technikzuhause, Hersteller)

Ein Haushalt ohne Staubsauger? Kaum vorstellbar. Was aber macht einen guten Staubsauger aus und welches Modell ist der richtige für die jeweiligen Anforderungen? Wir haben den Hoogo B3+ von Mytek auf den Reinigungsparcours geschickt. Das Gerät gehört zur Gattung der Bodenstaubsauger mit Kabel und Beutel und wir sind gespannt, wie sich der Reinigungsexperte bewährt.

Einer für alles

Der Hoogo B3+ ist mit umfangreichen Zubehör ausgestattet

Der Hoogo B3+ ist ein sehr gut verarbeiteter, kompakter Bodenstaubsauger mit Stromkabel und Staubbeutel. Beeindruckend ist seine Reichweite: Das Kabel ist 8 Meter lang. Handgriff mit Saugschlauch und das komplett ausgefahrene Teleskoprohr bringen es zusammen auf eine Länge von ca. 3 Metern. Summa summarum rund 11 Meter Saugradius – das muss man in großen Räumen wenig oder gar nicht umstecken. Zusätzlich trägt das Komfort-Fahrwerk mit seinen vier 360° gummierten Lenkrollen dazu bei, dass einfach manövriert werden kann, ohne das der Sauger ins Kippeln gerät. Auch das Zubehör kann sich sehen lassen: Neben einer umschaltbaren Universalbodendüse gehören eine Parkettdüse und Düsen für Fugen, Polster und Möbel zum Lieferumfang. Damit ist der Hoogo B3+ für alle Bodenarten und mehr bestens gerüstet.

Alles komfortabel

Die Tasten für Ein/Aus und den Kabeleinzug lassen sich bequem mit dem Fuß betätigen

Der 850 Watt Hoogo B3+ ist mit einer stufenlosen Saugregulierung ausgestattet, einer Nebenluftregulierung am Handgriff, einer Ein/Aus-Taste und einer Kabelaufrolltaste; die beiden letzteren Tasten lassen sich komfortabel mit dem Fuß bedienen. Eine Staubfüllanzeige signalisiert, wann der Staubbeutel gewechselt werden muss. Dazu gibt es eine Arretierungstaste, um den Deckel des Staubsaugers zu öffnen. Zum Parken und Aufbewahren des Staubsaugers sind die Universal- und Parkettdüse mit einem Haken versehen, der in die Parkvorrichtung hinten am aufrecht stehenden Gerät  gesteckt wird.

Alles hygienisch

Der HEPA 14- und Motorfilter sorgen für Hygiene während des Saugens, der 3 Liter Staubbeutel hat eine Hygiene Verschlusslasche

Der eingesaugte Staub wandert in einen Beutel mit einem Volumen von ca. 3 Litern der Marke Swirl. Ein Beutel ist bereits eingesetzt, ein Ersatzbeutel liegt bei. Die Staubbeutel können mit einer Hygiene Verschlusslasche dicht verschlossen und entsorgt werden.
Ein HEPA 14 Filter reinigt laut Hersteller die ausgeblasene Luft zu 99,995 % von Pollen, Viren, Allergenen und sogar Gerüchen. Der Hoogo B3+ ist deshalb auch für Allergiker besonders gut geeignet. Auch der Motor ist durch einen entsprechenden Filter vor Staub geschützt. Der Staubbeutel und die Filter lassen sich einfach entnehmen und austauschen, bzw. säubern und wieder einsetzen. 

Jetzt geht es an den Staub

Nur wenige Handgriffe sind erforderlich bis der erste Testlauf beginnen kann. Der Saugschlauch ist mit einem Klick am Staubsauger befestigt. Den Handgriff stecken wir in das Teleskoprohr. Mit der Universaldüse bestückt konfrontieren wir den hoogo B3+ mit unserer ausgebrachte „Staubmischung“ auf verschiedenen Böden. Sowohl die Zusammensetzung (Haferflocken, Zucker etc.) als auch die Menge würden in einem normalen Haushalt so sicher nicht vorkommen. Das Einschalten und das Umschalten der Universaldüse von glattem- auf Teppichboden lässt sich bequem mit dem Fuß erledigen. An dem großen Drehknopf können wir die Saugstärke einstellen und zusätzlich die Nebenluft am Handgriff regeln. Der hoogo B3+ saugt angenehm leise und lässt sich dank seiner vier Rollen sehr gut manövrieren.

Der Hoogo B3+ hat ein 8 Meter langes Kabel und zusammen mit Saugschlauch und Teleskoprohr einen Aktionsradius von rund 11 Metern
Die Saugkraft kann im Bereich von Min bis Max stufenlos nach Bedarf eingestellt werden
Die Menge der Nebenluft lässt sich durch einen Schieber am Handgriff regeln

Das Saugergebnis
Auf dem Steinboden mit vielen Unebenheiten und Fugen hat der Hoogo B3+ bereits fast alles auf seiner Fahrspur eingesaugt; das gleiche Ergebnis sehen wir auf dem Teppichbelag. Mit der Parkettdüse bestückt hat der Hoogo B3+ ebenfalls bei nur einer "Fahrt" alles restlos aufgesaugt. Wir testen den Staubsauger auch mit dem weiteren Zubehör und sind mit dem Saugergebnis und dem Handling insgesamt sehr zufrieden.

Bereits bei einer "Fahrt" über die Test-Staubmischung auf unebenem Fliesenboden hat der Hoogo B3+ fast alles eingesaugt
Auch auf der Teppichmatte hinterlässt der Hoogo B3+ im ersten Anlauf saubere Verhältnisse
Mit der Parkettdüse bestückt schluckt der Hoogo B3+ bereits auf der ersten "Fahrt" auf seiner Spur jeden Krümel
Dank einer Parkvorrichtung lässt sich der Hoogo B3+ bis zum nächsten Einsatz aufrecht abstellen

Wartung und Pflege
Das Wechseln des Staubbeutels geht schnell von der Hand und ist dank Hygieneverschluss eine staubfreie Angelegenheit. Auch der HEPA14 Ausblas- und der Motorfilter lassen sich problemlos säubern. Zur Aufbewahrung lassen wir das Kabel per Fußtaste einziehen, fahren das Teleskoprohr ein und nutzen die Parkvorrichtung, um den Staubsauger aufrecht abzustellen.

Fazit

Der hoogo B3+ ist ein leistungsstarker, sehr komfortabel zu bedienender Staubsauger; das Zubehör ist umfangreich und einfach anzubringen. Dank seiner vier 360 Grad Lenkrollen ist er wendig unterwegs, ohne zu kippeln oder umzufallen. Beeindruckend ist die Reichweite durch das sehr lange Kabel und das Teleskoprohr – hier muss selbst in großen Räumen kaum umgesteckt werden. Das Saugergebnis ist auf allen Böden vorbildlich, und das bei bei einmaliger Saugfahrt und einer herausfordernden Test-Staubmischung, die in einem normalen Haushalt so wohl kaum vorkommt. Der Hoogo B3+ kostet (UVP) 149,99 Euro und ist eine sehr gute Empfehlung.