Schnell fein und klein: 8 Standmixer im Praxistest
Testredaktion: Vera Sattler, Dipl. Phys. Stefan Witzel, 19.3.2021, Fotos: Technikzuhause, Hersteller

Pesto zubereiten, leckere Smoothies oder Mixgetränke zaubern und dazu gleich das Crushed-Ice herstellen, ein moderner Standmixer kann all dies und noch viel mehr im Handumdrehen. Wir haben 8 Geräte in der Preisklasse ab 100 – 200 Euro unter die Lupe genommen und getestet, wie gut die praktischen Küchenhelfer ihre Aufgaben erledigen. 

Für den Smoothie-Test lassen wir unsere Testkandidaten weiches und hartes Obst und Gemüse mixen

Wie gut die Ergebnisse sind, die ein Standmixer beim Zerkleinern der unterschiedlichen Lebensmittel abliefert, beruht auf dem Zusammenspiel von Motorleistung, Messerergonomie und Behälterform. Dabei ist das Funktionsprinzip ist immer gleich: Die schnell drehende Messereinheit am Boden schiebt das zu mixende Gut an der Behälterinnenwand hoch. Durch Rippen in der Behälterwand wird es wieder zurück zu den Messern im Zentrum geleitet und dann zerkleinert. Dabei macht es keinen Unterschied, ob der Mixbehälter aus Glas oder Kunststoff besteht.

Unsere Testkandidaten
Die Standmixer haben einen Mixkrug mit Skala und im Mixbehälterdeckel eine Einfüllöffnung, die durch einen herausnehmbaren, kleinen Messbecher verschlossen wird. Die Mixbehälter sind außerdem mit einer Ausgießtülle ausgestattet. In unserem Test haben wir die Mixer Smoothie herstellen, eine Mischung aus Haselnüssen und Cashewkernen zerkleinern und Eis crushen lassen. Bei den Smoothies haben wir bewusst weiches, feines und hartes Gemüse und Obst gemischt, um herauszufinden, wie gleichmäßig die Smoothies geraten und wie kraftvoll die Mixer mit dem harten Obst und Gemüse zurecht kommen. Dabei stehen die Geräte auch bei höchster Umdrehung fest auf rutschsicheren Füßen. Bei unserer Bewertung ist uns auch der Sicherheitsaspekt wichtig, insbesondere ein Sicherheitsdeckel, der den Mixer nur bei korrektem Sitz arbeiten lässt. Unsere Testteilnehmer sind die Standmixer AEG Gourmet 7, Bosch VitaPower Serie 4, Caso B 1800, Graef TB 501, Philips ProBlend 6, Sage the Boss To Go, Steba MX 600 Smart und WMF Pro Kult Standmixer 1,8 l. 

AEG Gourmet 7

Der AEG Standmixer hat einen separaten Ein-Aus-Schalter und wird mit einem Saftsieb und einem To-Go-Becher geliefert

Der 900 Watt Standmixer AEG Gourmet 7 beruht auf einer Technologie (von AEG PowerTilt genannt), bei der die Zutaten in einem zehn Grad Winkel zum 6-flügeligen Klingensatz gezogen und auf diese Weise schonender zerkleinert werden sollen. Der Mixer ist mit einem 1,5 Liter Krug aus Kunststoff ausgestattet und bietet Automatik-Programme für Smoothies, Suppen und Crushed Ice. Drei Geschwindigkeiten stehen zur Verfügung, plus Pulse-Funktion, die bei jeder Geschwindigkeitsstufe zuschaltbar ist. Ein separater Ein-Aus-Schalter ist seitlich am Gerät angebracht. Die Bedienung erfolgt intuitiv über Tasten, die je nach Auswahl leuchten. Einen Sicherheitsdeckel hat der schicke AEG Mixer leider nicht. Mitgeliefert wird ein Saftfilter, mit dem sich sehr gut klare Säfte herstellen lassen. Dieser wird in den Mixkrug gestellt und hält die groben Bestandteile des Mixgutes zurück. Außerdem gehört ein To-Go-Becher mit Trageschlaufe zum Liegferumfang. Bei unseren Tests gelingen Smoothies gleichmäßig und sehr sämig. Unsere Nussmischung ist sehr gut zerkleinert, nur beim Crushed-Ice ist leider überwiegend Schnee im Mixkrug. Insgesamt schneidet der AEG Gourmet 7 mit einem Verkaufspreis von 199,99 Euro mit einem gut bis sehr gut ab.

Die Nussmischung ist gleichmäßig und zeigt nur wenige größere Stückchen
Das Eis wurde leider fast gänzlich zu Schnee verarbeitet
Der Smoothie ist gleichmäßig und sehr sämig geraten mit kleineren Stückchen

Vorteile

  • Viel Zubehör
  • Separater Ein-Aus-Schalter

Nachteile

  • Kein Sicherheitsdeckel


Preis (UVP): 199,99 Euro
www.aeg.de

Bosch VitaPower Serie 4

Der Bosch VitaPower hat einen praktischen Stopfer im Gepäck

Der Bosch VitaPower Serie 4 arbeitet mit einer Leistung von 1200 Watt und ist mit einem 1,5 Liter Glaskrug mit Mengenskala und einem 4-flügeligen Klingensatz ausgestattet, der sich dank „Easy-Klick“ zum Reinigen leicht herausnehmen lässt. Es stehen Tasten für die Programme Smoothie, Ice-Crush und Clean zur Verfügung. Die jeweilige Auswahl wird über eine LED angezeigt. Die stufenlose Geschwindigkeit und Pulsefunktion lassen sich über einen Drehknopf regeln. Los geht es aber grundsätzlich erst, wenn der Sicherheitsdeckel korrekt verschlossen ist. Der Deckel hat neben Einfüllöffnung mit Messbecher und eine Öffnungslasche, damit bei verschlossenem Deckel Flüssigkeiten ausgeschenkt werden können. Für unsere Testreihe starten wir mit der Smoothiezubereitung. Hier liefert der VitaPower ein gleichmäßiges, sehr sämiges Ergebnis ab. Nicht so gleichmäßig gelingt das Zerkleinern der Nussmischung und beim Crushed-Ice haben wir ziemlich große Stücke und viel Schnee. Dank Clean-Funktion und dem sehr leicht entnehmbaren Messersatz ist die Reinigung schnell geschehen. Der Bosch VitaPower Serie 4 wird mit einem Stopfer geliefert, kostet 179,99 Euro (UVP) und erhält von uns die Note gut bis sehr gut.

Der Bosch VitaPower hat einen gleichmäßigen, sehr sämigen Smoothie zubereitet
Nicht so gleichmäßig gelingt das Zerkleinern der Nussmischung
Beim Crushed-Ice haben wir ziemlich große Stücke und viel Schnee

 

 

Vorteile

  • Sicherheitsdeckel
  • Klingenentnahme per Easy-Klick-System


Preis (UVP): 179,99 Euro

www.bosch.de

Caso B 1800

Unser Testsieger bietet als Zubehör einen Stopfer, einen To-Go-Becher und einen Zerkleinerer

Der 1.800 Watt Caso Mixer ist mit einem 1,75 Liter Glasbehälter mit Skala und einem sechsflügeligen Messer ausgestattet. Mit drei Programmen (Smoothie, Crushed Ice, automatische Pulsfunktion) und Drehregler mit stufenloser Geschwindigkeit und Pulsetaste ist das Gerät für vielfältige Mixaufgaben gut ausgerüstet. Zur Sicherheit setzt sich der Mixer erst in Gang, wenn alle Teile korrekt zusammengefügt sind und der Deckel verriegelt ist. Zum praktischen Zubehör gehören ein Stopfer, ein To-Go-Becher mit Deckel und ein hochwertiger, stabiler Zerkleinerer mit Deckel.
Der Caso B 1800 hat bei sehr einfacher Bedienung per Drehknopf und Programmtasten 1 A Smoothie gemixt. Die Nussmischung hat der Zerkleinerer in der Rekordzeit (halb so lange wie die anderen Standmixer) sehr gleichmäßig mit nur wenigen kleinen Stückchen verarbeitet. Das Crushed Ice hätten wir uns etwas gröber mit weniger Schnee gewünscht. Insgesamt bietet der Caso B 1800 das beste Gesamtpaket und ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 124,99 Euro ein würdiger Testsieger.

 

 

Der Caso B 1800 hat 1 A Smoothie gemixt….
…und eine feine Nussmischung mit nur wenigen kleinen Stückchen hergestellt
Das Crushed Ice hätten wir uns etwas gröber mit weniger Schnee gewünscht



Vorteile

  • Sicherheitsdeckel
  • Viel Zubehör
  • Automatik-Pulsefunktion

Preis (UVP): 124,99 Euro

www.caso-design.de

Graef TB 501 / TB 502

Der Graef Standmixer bietet neben einem To-Go-Behälter einen separaten Zerkleinerer

Der Graef TB 501 / TB 502 (TB 501: Weiß, TB 502: Schwarz) mit 1.000 Watt kommt mit einem 1,75 Liter Glaskrug, einer Trinkflasche mit Deckel und einem separaten Zerkleinerer zum Test. Der Mixer bietet drei Tasten für die Programme Smoothie, Crushed-Ice und Pulsefunktion. Über einen Drehregler wird die stufenlose Geschwindigkeit eingestellt. Auch bei dem Graef Gerät ist ein Sicherheitsdeckel vorhanden, also los geht es erst, wenn dieser korrekt sitzt. Wir konfrontieren den Mixer zuerst mit unseren Smoothie-Zutaten und erhalten eine  Mischung mit restlichen kleinen Stückchen des sehr harten Gemüses. Die Nüsse im separaten Zerkleinerer sind nicht ganz gleichmäßig geraten. Gut gemeistert hat der TB 501 / TB 502 hingegen das Crushed Ice. Die Bedienung ist sehr einfach und auch die spätere Reinigung ist schnell geschehen. Mit einem Preis von 119,99 Euro (UVP) erhält der Graef Standmixer die Note gut bis sehr gut.

 

 

Beim Smoothie kann man noch Reststückchen der sehr harten Möhren erkennen
Gut gemeistert hat der Graef TB 501 das Crushed-Ice
Die Nussmischung hätte etwas gleichmäßiger ausfallen können

Vorteile

  • Sicherheitsdeckel
  • Viel Zubehör

Preis (UVP): 119,99 Euro

www.graef.de

 

 

Philips ProBlend 6

Der Philips Standmixer hat zwei To-Go-Becher und einen Stopfer im Lieferumfang

Der Philips ProBlend 6  geht mit 1400 Watt ans Werk und verfügt über einen 1,8 Liter Glaskrug mit Mengenskala. Der Deckel mit Messbecher in der Einfüllöffnung hat keinen Sicherheitsverschluss, der Mixer arbeitet also auch ohne aufgesetzten Deckel. Zum Lieferumfang gehören zwei To-Go-Becher mit Deckel und ein Stopfer. Bedient wird das Gerät über einen Drehknopf mit integrierten Programmtasten für Pulsfunktion, Crushed Ice und Smoothie. Die Geschwindigkeit lässt sich stufenlos einstellen. In unserem Test hat der Philips Mixer einen sehr gleichmäßigen Smoothie mit wenigen kleinen Reststückchen gemixt. Auch das Crushed Ice ist sehr gut gelungen, allerdings muss der Messbecher im Deckel gut befestigt sein, sonst wird er beim Crushvorgang glatt herauskatapultiert. Unsere Nussmischung hat das Gerät leider ungleichmäßig zerkleinert. Der Philips Pro Blend 6 kostet 120,95 Euro (UVP) und bekommt als Testnote ein gut bis sehr gut.

Die Nussmischung ist leider sehr ungleichmäßig geraten
Der Smoothie zeigt noch wenige kleine Stücken vom harten Gemüse
Sehr gut gelungen ist das Crushed Ice

 

 

Vorteile

  • 2 Trinkflaschen und Stopfer

Nachteile

  • Kein Sicherheitsdeckel

Preis (UVP): 120,95 Euro

www.philips.de

Sage the Boss To Go

Statt mit einem Mixkrug wird der Sage Standmixer mit zwei To-Go-Bechern geliefert

Der Sage the Boss To Go fällt etwas aus der Reihe, da der Standmixer nicht mit einem großen Krug, sondern mit zwei verschließbaren To-Go-Bechern mit je 0,5 Liter Fassungsvermögen ausgestattet ist. Auch die Bedienung gestaltet sich anders: Der befüllte Becher wird mit dem Klingenaufsatz verschlossen und dann auf den Motorsockel gesetzt. Per Bajonett-Verschluss wird der Aufsatz verriegelt, und auch dann erst setzt sich der Mixer in Bewegung. Zur Verfügung steht eine Geschwindigkeit. Zum Pulse-Mixen wird das Gerät durch Drehen des Aufsatzes einfach an- und ausgestellt. Das Prinzip ist sehr einfach und effektiv: Die Mixergebnisse sind in den Disziplinen Smoothie und Nüsse zerkleinern tadellos. Beim Ice-crushen muss man etwas experimentieren, um die ideale Mixdauer herauszufinden, sonst werden Eisstückchen schnell zu Schnee. Der insgesamt hervorragend verarbeitete Sage the Boss To Go kostet 169,99 Euro (UVP) und erhält die Gesamtnote sehr gut.

 

 

Unsere Nussmischung ist sehr gleichmäßig zerkleinert
Hier gibt es nichts zu meckern – der Smoothie ist sehr gleichmäßig und lässt keine Reststückchen erkennen
Beim Ice-Crushen muss man sich langsam an die ideale Mixzeit herantasten


Vorteile

  • 2 Trinkbecher
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Sicherheitsverschluss

Nachteile

  • Nur eine Geschwindigkeit
  • Geringes Fassungsvermögen


Preis (UVP): 169,99 Euro

www.sageappliances.com/eu/de

 

 

Steba MX 600 Smart

Der Steba Standmixer erkennt, was sich im Mixkrug befindet und stimmt die Mixdauer automatisch darauf ab

Der Steba Standmixer MX 600 Smart mit 600 Watt beruht auf einem besonderen Bedienkonzept, das der Hersteller Smart-Control nennt. Es soll erkennen, ob sich beispielsweise Eis, Bananen, Äpfel oder Birnen im Krug befinden und darauf automatisch die geeignete Mixdauer abstimmen. Das Bedienfeld bietet die Tasten für Power, Smart Control und Pulse, die je nach Auswahl leuchten. Nur mit der Pulse-Taste kann man den Arbeitsintervall selbst bestimmen, denn der Mixer arbeitet, solange die Taste gedrückt wird. Drückt man die Taste zweimal kurz hintereinander, läuft ein Automatikprogramm ab. Der MX600 Smart hat einen 1,75 Liter Glaskrug mit Skala und einen Sicherheitsdeckel; also nur wenn alles korrekt sitzt, setzt sich der Mixer in Gang. In der Einfüllöffnung befindet sich ein kleiner Messbecher. Für unsere Tests gehen wir den „Smart-Control-Weg“ und lassen den Mixer seine Arbeit tun. Smoothie und Nussmischung sind top, das Crushed-Ice hat etwas zu viel Schnee, aber hier kann man sich mit der Pulse-Funktion an das gewünschte Ergebnis herantasten. Die Reinigung ist dank herausnehmbarem Messersatz schnell geschehen, der Krug darf außerdem auch in die Spülmaschine. Der Steba MX 600 Smart kostet (UVP) 104,99 Euro und bekommt von uns die Note sehr gut.

Smart Control heißt das Steba Bedienkonzept für automatisches Mixen abgestimmt auf den Inhalt
Unsere Nussmischung ist top zerkleinert
Der Smoothie ist sehr sämig und gleichmäßig gelungen

Vorteile

  • Sicherheitsdeckel
  • Bedienkonzept Smart Control

Nachteile

  • Keine manuelle Geschwindigkeit

Preis (UVP): 104,99 Euro
www.steba.de

WMF Kult Pro Standmixer 1,8 l

Der WMF Kult Pro Standmixer verfügt über einen Softanlauf und dreht erst dann auf die gewünschte Geschwindigkeit

Der WMF Kult Pro Standmixer arbeitet mit 1.400 Watt und ist mit einem 1,8 Liter Glaskrug mit Skala ausgestattet. Der Deckel mit Einfüllöffnung und Messbecher hat einen Sicherheitsverschluss, der nur mit dehr viel Kraftaufwand in die richtige Position gedrückt werden kann. Nur wenn er richtig eingerastet ist, setzt sich der Mixer in Bewegung, und zwar dank Softanlauf erst ganz langsam und dann in der gewünschten Geschwindigkeit. Zur Bedienung steht ein Drehknopf für die stufenlose Geschwindigkeitseinstellung und die Pulsfunktion zur Verfügung. In den Drehknopf sind Programmtasten für Smoothie, Püree und Crushed-Ice integriert. Je nach Auswahl leuchtet eine kleine LED. Und wie sind die Tests ausgefallen? Der Smoothie ist sehr sämig mit wenigen kleinen Möhren-Stückchen. Unsere Nussmischung ist leider nicht sehr gleichmäßig gemixt und hat noch viele größere Stücke zurückgelassen. Das Eis hat der Mixer sehr gut gemeistert, allerdings mussten wir das entsprechende Programm mehrfach laufen lassen. Für die Reinigung des Kult Pro Mixers geben wir etwas warmes Wasser mit einem Spritzer Spülmittel in den Krug. Einige Male im Pulsemodus laufen lassen. Mit klarem Wasser nachspülen – fertig. Der WMF Kult Pro Standmixer kostet 169,99 Euro (UVP) und bekommt von uns ein gut – sehr gut.

Das Eis hat der Mixer nach mehrmaligem Durchlauf des Automatikprogramms sehr gut gemeistert
Der Smoothie ist sehr sämig und zeigt noch wenige kleine Möhrenstückchen
Die Nussmischung hat noch viele größere Stücke zurückgelassen

Vorteile

  • Sicherheitsdeckel
  • Softanlauf

Nachteile

  • Schwergängiger Deckel

Preis (UVP): 169,99 Euro

www.wmf.de

Fazit

Alle Geräte sind sehr gut verarbeitet, lassen sich einfach bedienen und haben während der Mixarbeit einen sicheren, rutschfreien Stand. Auch die anschließende Reinigung ist schnell geschehen; bei einigen Geräten dürfen der Krug und das Zubehör auch in die Spülmaschine; ein Spülprogramm bietet der Bosch Standmixer. Ein Wort zum Zubehör: Hier haben die Geräte mehr oder weniger im Lieferumfang; Steba und WMF liefern nur das Standardgerät. Die Testkandidaten verfügen fast alle über Automatikprogramme (AEG, Bosch, Caso, Graef, Phillips, WMF). Das Sage-Gerät, das statt einem Mixkrug zwei Trinkbecher dabei hat, geht hier einen anderen Weg: gemixt wird solange der Behälter in der richtigen Position auf dem Motorteil sitzt. Der Steba Standmixer hat eine Automatik-Funktion mit Mixguterkennung und darauf abgestimmt automatischer Mixdauer. Die 8 Testgeräte haben ihre Mixaufgaben mit unterschiedlichen Ergebnissen absolviert. Man merkt speziell bei den Smoothies aber doch, dass einige Geräte in dieser Preisklasse etwas mehr Mühe mit sehr hartem Gemüse wie beispielsweise Möhren haben und noch wenige Stückcken zurück lassen. Wirkliche Ausreißer gab es jedoch nicht. Der Caso Design Standmixer B 1800 hat uns als Gesamtpaket insgesamt am meisten überzeugt und den ersten Platz erobert.

Praktische Standmixer-Tipps

  • Den Mixer niemals ohne Inhalt und Deckel betreiben, wobei einige Standmixer zur Sicherheit ohne Deckel gar nicht erst laufen
  • Bei schäumenden Flüssigkeiten den Mixbehälter nicht vollständig befüllen
  • Weiche Früchte, weiches Gemüse oder Milchshakes bei niedriger Geschwindigkeit mixen
  • Je härter das Mixgut, desto höher die Geschwindigkeit wählen
  • Eis crushen und das Mixen härterer Nahrungsmittel gelingt am besten, wenn der Mixer mit hoher Geschwindigkeit stoßweise arbeitet (Pulsefunktion)
  • Zum Reinigen den Mixbehälter mit warmem Wasser und etwas Spülmittel füllen und im Pulsemodus laufen lassen
  • Die abnehmbaren Teile dürfen – je nach Modell - meist in die Spülmaschine
  • Hartnäckige Gerüche von Knoblauch oder Zwiebeln im Mixbecher mit Zitronensaft neutralisieren
  • Vorsicht beim Umgang mit den scharfen Schneidmessern
  • Nicht alle Standmixer haben einen Deckel mit Sicherheitsverschluss - bitte niemals bei laufendem Betrieb in den Becher greifen

AEG, Bosch, Caso, Graef

Hersteller AEG Bosch Caso Graef
Typ Gourmet 7 VitaPower Serie 4 B 1800 TB 501
Preis (UVP) 199,99 Euro 179,99 Euro 109,99 Euro 119,99
Max. Leistungsaufnahme 900 Watt 1.200 Watt 1.800 Watt 1.000 Watt
Material Krug Kunststoff Glas Glas Glas
Krug Fassungsvermögen 1,5 Liter 1,5 Liter 1,75 Liter 1,75 Liter
Deckel mit Einfüllöffnung ja ja ja ja
Messbecher im Deckel ja ja ja ja
Geschwindigkeiten 3 stufenlos stufenlos stufenlos
Pulsefunktion ja ja ja ja
Programme 3 3 3 3
Klingeneinheit abnehmbar nein ja ja ja
Anzahl Klingen 6 4 6 6
Separater Ein-Aus-Schalter ja nein nein nein
Betriebsanzeige ja ja ja ja
max. Dauerbetrieb 7 Min. ohne Angabe ohne Angabe 3 Min (Ice-Crush 1 Min
Deckel-Sicherheitssystem nein ja ja ja
Spülmaschinengeeignet Behälter außer Sockel außer Sockel Glasbehälter
Kabellänge 1 Meter 1,10 Meter 1 Meter 1 Meter
Kabelaufwicklung ja ja ja ja
Zubehör To-go-Behälter. Saftfilter Stopfer Stopfer, To-go-Behälter, Zerkleinerer To-go-Behälter, Zerkleinerer
Besonderheit PowerTilt-Technologie Easy-Click-Messereinheit Auto-Pulsefunktion
Rezepte in Bedienungsanleitung ja 1 nein nein
Testnote gut-sehr gut (1,5) gut-sehr gut (1,3) sehr gut (1,1) gut-sehr gut (1,3)

Philips, Sage, Steba, WMF

Standmixer 100 - 200 Euro
Hersteller Philips Sage Steba WMF
Typ ProBlend 6 HR3655 the Boss To Go MX 600 Smart Kult Pro 1,8 l
Preis (UVP) 120,95 Euro 169,9 104,99 169,99
Max. Leistungsaufnahme 1.400 1.000 Watt 600 Watt 1.400 Watt
Material Krug Glas Kunststoff Glas Glas
Krug Fassungsvermögen 1,8 Liter 0,5 Liter 1,75 Liter 1,8 Liter
Deckel mit Einfüllöffnung ja nein ja ja
Messbecher im Deckel ja nein ja ja
Geschwindigkeiten stufenlos 1 automatisch stufenlos
Pulsefunktion ja manuell ja ja
Programme 3 keine 2 3
Klingeneinheit abnehmbar ja ja ja nein
Anzahl Klingen 6 4 4 4
Separater Ein-Aus-Schalter nein nein ja nein
Betriebsanzeige ja nein ja ja
max. Dauerbetrieb 3 Min 1 Min 2 Min 4 Min
Deckel-Sicherheitssystem nein ja (konzeptbedingt) ja ja
Spülmaschinengeeignet außer Sockel außer Sockel nein nein
Kabellänge 1,10 Meter 1 Meter 1,10 Meter 1 Meter
Kabelaufwicklung ja ja ja ja
Zubehör 2 To-go-Behälter, Stopfer/Teigschaber 2 To-go-Behälter kein Zubehör kein Zubehör
Besonderheit 2 Mixbecher statt Mixkrug Smart Control System Softanlauf
Rezepte in Bedienungsanleitung Rezeptheft nein nein nein
Testnote gut-sehr gut (1,3) sehr gut (1,2) sehr gut (1,2) gut-sehr gut (1,3)